Schloss Dornburg

Hauptstraße 31 b, 39264 Gommern

Schloss Dornburg
Schloss Dornburg

Kontakt

  • Hauptstraße 31 b
  • 39264 Gommern
  • Deutschland
Bewerten

Im Gommerander Ortsteil Dornburg befindet sich ein imposantes Schloss im Dornröschenschlaf.

Infobox
Keywords Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Schloss Dornburg

Im Gommerander Ortsteil Dornburg befindet sich ein imposantes Schloss im Dornröschenschlaf. Obwohl es sich lediglich um den Mittelteil einer eigentlich hufeisenförmig geplanten Anlage handelt, lässt sich die Bedeutung und Pracht des Schlosses erahnen. 1751 ließ Johanna Elisabeth von Anhalt-Zerbst mithilfe des Architekten Friedrich Joachim Stengel diesen Monumentalbau errichten. Zuvor hatte es in Dornburg wohl schon im 12. Jahrhundert eine Burganlage gegeben. Später wird ein Schloss erwähnt, welches von den Askaniern als Lehen weiter gegeben wurde. Nach Verfall der Anlage und Aussterben einer Linie der Münchhausens, die Dornburg als Lehen inne hatten, fiel Dornburg zurück an die Askanier. Diese bauten auf den Ruinen ein neues dreiflügeliges Schloss. So kam es dann auch dass Johanna Elisabeth von Anhalt-Zerbst, Mutter der Zarin Katharina der Großen, hier ihren Witwensitz hatte und nach einem Brand das Schloss neu aufbauen ließ. Der Barockbau wurde bis zum Erlöschen der zerbster Fürstenlinie bewohnt wurde später dann an einen Amtmann verkauft und zu NS-Zeiten militärisch genutzt. In der DDR war es das Lager des Anhaltischen Staatsarchivs, nach der Wende Landesfunddepot des Landesamtes für Archäologie bis 2008. Nun steht das Schloss zum Verkauf.
Bildquelle:
wikipedia.de
Autor:
Muggmag

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media